Stromkosten
Vergleich

i
i

Gaskosten
Vergleich

i
i

Gewerbe/Industrie
Stromkosten

i
i

Gewerbe/Industrie
Gaskosten

i
i

Jetzt ganz einfach Stromkosten sparen

Stromkosten senken durch Analyse und Anbieterwechsel

Die Stromkosten gehen seit Jahren für private Haushalte, Gewerbetreibende und Industrieunternehmen in die Höhe: Innerhalb von 2o Jahren sind die Strompreise um mehr als 60 Prozent gestiegen. Angesichts der schnell steigenden Kosten für Strom sollte der Verbraucher regelmäßig seine Stromkosten kontrollieren, unnötigen Stromverbrauch einsparen und der Stromanbieterwechsel. Durch einen Stromanbieterwechsel können direkt bis zu mehrere hundert Euro pro Jahr bei den Stromkosten eingespart werden.

Der Tarifvergleich der Stromtarife geht ganz einfach. Sehr schnell bekommen Sie eine Übersicht aller Angebote für alternative Stromtarife in Ihrer Region dargestellt. Direkt sichtbar ist bei jedem Stromtarif Ihr individuelles Sparpotential aufgeführt. Durchschnittlich kann ein Haushalt (z.B. zwei Erwachsene und zwei Kinder) allein mit einem Anbieterwechsel die Stromkosten um mehrere Hundert Euro pro Jahr senken.

Ökostrom oft günstiger als Ihre lokale Grundversorgung

Der Strom aus regenerativen Energiequellen, also Ökostrom, ist häufig deutlich günstiger als der Basistarif des örtlichen Anbieters der Grundversorgung. Lokale Tarife der Grund bzw. Ersatzversorgung sind wichtig und haben Vorteile wie eine sehr kurze Kündigungsfrist von wenigen Wochen, sind jedoch für die dauerhafte Stromversorgung zu teuer und führen zu hohen jährlichen Stromkosten.

Die Entscheidung für einen Ökostromtarif spart nicht nur jedes Jahr bares Geld, sondern schont auch das Klima. Dabei besteht bei unserem Tarifrechner die Möglichkeit, den Ökostrom-Vergleich unter Auswahl der entsprechenden Gütesiegel für Ökostrom durchzuführen, damit Sie sicherstellen können, dass Ihre Auswahl für Ökostrom auch nachhaltig für den Ausbau regenerativer Energieerzeugung sorgt. Als Unternehmen fühlen wir uns hier unserer Mission verpflichtet, denn schließlich haben wir vor ca. 20 Jahren den ersten bundesweiten Ökostromvergleich im Internet angeboten. Gütesiegel wie z.B. „ok power“ und „Grüner Strom Label“ . Sie garantieren, dass ein direkter Beitrag zum Ausbau erneuerbarer Energien geleistet wird.

Auch wenn Sie selbst schon regenerative Energie erzeugen, z.B. durch eine Photovoltaik-Anlage, ist es wichtig, die Stromkosten für den zugekauften Strom zu optimieren. Die Stromkosten-Analyse von Haushalten mit Photovoltaik-Anlagen zeigt, dass hier die Einspeisevergütung und die Abschreibung für die Photovoltaik-Anlage festgelegt ist und nur der Stromanbieter-Wechsel und die konsequente Einsparung des Stromverbrauchs zu einer nachhaltigen Stromkosten-Optimierung führt.

Energiesparen beim Stromverbrauch ohne Verzicht

Neben dem Stromanbieterwechsel kann das Sparen beim Stromverbrauch zu einer nachhaltigen Reduktion der Kosten für Strom führen. Es soll laut Studien von TNS Infratest das Energiesparpotential ca. 14 Milliarden Euro betragen. Das heißt, dass etwa die Hälfte der verbrauchten elektrischen Energie in deutschen Haushalten eingespart werden könnte. Das Interessante dabei ist, dass das Stromsparen nicht zu weniger Luxus führt, sondern eine intelligentere Nutzung von Energie bedeutet. Schon kleine Änderungen ihrer Gewohnheiten führen zu deutlichen Einsparungen, und Sie machen Ihren Haushalt fit für die Zukunft. Die Energiepreise für Strom werden weiter steigen, Stromsparen ist und bleibt somit Pflicht für einen vernünftigen Umgang mit Energie.

So einfach wechseln Sie:

  1. Preise vergleichen
  2. Tarif auswählen
  3. Vertrag online abschließen

Entwicklung der Stromkosten

Entwicklung der Stromkosten
Stromverbrauch messen und Stromfresser finden

Die Möglichkeiten Stromkosten zu reduzieren sind sehr vielfältig. Elektrogeräte wie Fernseher, Stereoanlage, Drucker und Handyladegerät verbrauchen schon Strom, wenn Ihr Stecker in der Steckdose steckt. Schafft man es, diesen Standby-Betrieb zu vermeiden, so werden die Stromkosten um bis zu 100 Euro reduziert. Einfach lassen sich dazu schaltbare Steckerleisten und andere einfache technische Lösungen finden. Kleine Änderungen im Nutzerverhalten sind genauso effektiv und können ohne Kosten zur Reduktion der Stromkosten führen.

Eine genaue Analyse der Stromkosten können Sie einfach selbst in Ihrem Haushalt durchführen. Mit einem Strommessgerät messen Sie Punkt für Punkt den Verbrauch von einzelnen Elektrogeräten und finden schnell die Stromfresser in Ihrem Haushalt. Diese Messgeräte können bei Verbraucherzentralen und lokalen Stromanbietern bzw. Elektrobetrieben kostenlos bzw. gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden.

Energiekosten weiter senken mit Gasanbieter-Wechsel

Wenn Sie genau auf Ihre Energierechnungen schauen, stellen Sie fest, dass die Kosten für Heizen und Warmwasser oft deutlich höher sind als Ihre Stromkosten. Daher ist die Optimierung der Stromkosten erst der Anfang, mit einem Gasanbieter-Vergleich und dem Wechsel zu einem günstigen Gansanbieter sparen Sie noch deutlich mehr als beim Stromanbieter-Wechsel. Probieren Sie es aus, Sie werden überrascht sein!

Zudem ist es auch beim Heizen und Warmwasser-Verbrauch wichtig, Ihre Energie intelligent einzusetzen. Ein breites Spektrum von Dämm-Maßnahmen, Optimierung Ihrer Heizungsanlage und Sparmaßnahmen kann auch hier Ihren Gasverbrauch und Ihr Gaskosten senken.